HELIAND EVANGELIUM DES VOLLKOMMENEN LEBENS PDF

Mose17,14 par 1. Mo9,4 oder 5. Dazu aus der Tempelrolle, die man dem Fund von Qumran zurechnen kann Kol52,13ff : " Du sollst nicht schlachten opfern reine Rinder, Schafe oder Ziegen in all deinen Toren, die meinem Heiligtum bis zu einer Wegstrecke von drei Tagen naheliegen, sondern in meinem Heiligtum sollst du es schlachten, um es als Brandopfer oder als Schelamim-Schlachtopfer darzubringen, und du sollst essen Und alles Vieh, Materialdienst der EZW Stuttgart.

Author:Nikole Fera
Country:Brunei Darussalam
Language:English (Spanish)
Genre:Music
Published (Last):13 October 2007
Pages:15
PDF File Size:1.63 Mb
ePub File Size:8.6 Mb
ISBN:165-9-83133-204-9
Downloads:55276
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Moogugore



Daher gab er zuerst nur diese Abschnitte in englischer Sprache heraus, rund ein Achtel des ganzen Evangeliums. Wir versuchten nun zweierlei. Mit Achtung Anselmo M. Albareda, m. Diese lehren die Ordnungsgesetze der Natur, wie sie uns von Bircher-Benner, von lebensnahen Heilweisen vertraut geworden sind.

Heliand — so nannten die alten Sachsen des 9. Ringgenberg Brienzersee , Herbst W. In diesen Bereichen der Gesundung bedarf die leidende Menschheit heute am dringendsten der Hilfe. Mai besuchte ich Szekely in seinem Sanatorium in Tecate. Leider ist dies auch bis heute nicht geschehen. Mehr kann ich in der Sache nicht tun. Das gilt auch Warum sind wir nicht wie andere Menschen?

Meister, erbarme dich unser! Und wo ist ihr Reich? Sie gebar euch; sie schenkte euch das Leben. Wahrlich, ich sage euch, wer diese Dinge tut, wird niemals krank werden. Das Blut, das in uns rinnt, ist geboren aus dem Blute unserer Erdenmutter. Die Luft, die wir atmen, kommt aus dem Atem unserer Erdenmutter. Die Zartheit unseres Fleisches ist geboren aus dem Fleische unserer Erdenmutter.

Unsere Eingeweide sind geboren aus den Eingeweiden unserer Erdenmutter und liegen verborgen vor unseren Augen, wie die unsichtbaren Tiefen der Erde. Wahrlich, ich sage euch, der Mensch ist das Kind der Erdenmutter, und von ihr bekam er seinen gesamten Leib, gleich wie der Leib des Kindleins aus dem Leibe seiner Mutter geboren wird. Wahrlich, ich sage euch, ihr seid eins mit der Erdenmutter; sie ist in euch, und ihr seid in ihr.

Doch wer sich an die Gesetze seiner Mutter schmiegt, an den schmiegt sich auch seine Mutter. Sie wird alle seine Leiden heilen, und er wird nie 12 mehr krank werden.

Sie hat euch euren Leib gegeben, und sie kann ihn wieder heilen. Selig ist, wer seine Mutter liebt und ruhig an ihrem Busen liegt. Denn eure Mutter liebt euch, selbst dann noch, wenn ihr euch von ihr abgewendet habt. Um wieviel mehr wird sie euch lieben, wenn ihr euch ihr wieder zuwendet!

Und wer seine Mutter liebt, der wird sie nie verlassen. Und jeden verlockt er da, wo sein Herz am leichtesten nachgibt. Und der Atem des Menschenkindes wird kurz und stickig, schmerzhaft und voller Gestank, wie der Atem unreiner Tiere.

Und zuletzt wird das irrende Menschenkind auch sein Leben verlieren. Wahrlich, ich sage euch, wenn das Menschenkind dem Satan, der in ihm wohnt, widersteht und seinen Willen nicht mehr befolgt, in gleicher Stunde finden sich die Engel der Mutter dort ein, um dem Menschenkinde mit all ihrer Macht zu dienen und es aus Satans Gewalt zu befreien. Denn niemand kann zwei Herren dienen.

Entweder dient er Beelzebub und seinen Teufeln, oder er dient unserer Erdenmutter und ihren Engeln. Entweder dient er dem Tode, oder er dient dem Leben.

Wahrlich, ich sage euch, Moses empfing seine Gesetze von Gott nicht schriftlich, sondern durch das lebende Wort. In allem, was da lebt, steht das Gesetz geschrieben. Gott schuf das Leben und alles, was da lebt, damit sie durch das ewig lebendige Wort dem Menschen die Gesetze der wahrhaften Gottheit lehren. Sie alle reden zu euch, damit ihr das Wort und den Willen der lebendigen Gottheit verstehet. Wahrlich, ich sage euch, die heilige Schrift ist Menschenwerk; doch das Leben und alle seine Heerscharen sind das Werk unseres Gottes.

Wo stehen sie geschrieben? Wahrlich, ich sage euch, Gott und seine Gesetze sind nicht in euren Taten. Alle diese Dinge sind ferne vom wahren Gott und von seinen Engeln.

Erneuert euch und fastet. Und fastet, bis Beelzebub und alle seine Teufel von euch weichen und alle die Engel unserer Erdenmutter kommen und euch dienen. Sucht die frische Luft des Waldes und der Felder, und dort im 16 Freien werdet ihr den Luftengel finden. Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Luftengel, euren ganzen Leib zu umarmen. Niemand kommt vor das Angesicht Gottes, dem der Luftengel nicht den Weg freigibt. Nach dem Luftengel sucht den Wasserengel. Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Wasserengel, euren ganzen Leib zu umarmen.

Werft euch ganz in seine umfassenden Arme, und so oft ihr durch euren Atem die Luft bewegt, bewegt ihr mit eurem Leibe auch das Wasser. Niemand kommt vor das Angesicht Gottes, dem der Wasserengel nicht den Weg freigibt. Denn ihr empfangt euer Blut von eurer Erdenmutter und euren Geist von eurem Himmel vater. Diese heilige Taufe durch den Wasserengel bedeutet: Wiedergeburt zu neuem Leben.

Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Sonnenengel, euren ganzen Leib zu umarmen. Niemand kommt vor das Angesicht Gottes, dem der Sonnenengel nicht den Weg freigibt. Sie wurden dem Menschenkinde beigegeben, damit sie ihm dienten und damit es immer von einem zum andern gehe. Ebenso heilig ist ihre Umarmung. Sie sind untrennbare Kinder der Erdenmutter; so trenne auch du nicht, was Erde und Himmel vereint haben. Und nun werden alle Engel der Erdenmutter euch dienen. Denn wahrlich, niemand kann zum Himmelvater finden, es sei denn durch die Erdenmutter.

Wahrlich, ich sage euch, selig ist das Kind, das den Rat seiner Mutter aufnimmt und befolgt. Und eure wahren Geschwister sind alle jene, die den Willen eures 20 Himmelvaters und eurer Erdenmutter tun, nicht aber eure Blutsgeschwister an sich.

Daher sage ich euch, liebet eure wahren Geschwister im Willen Gottes tausendmal mehr als eure Blutsgeschwister. Denn euer Himmelvater ist Liebe. Denn eure Erdenmutter ist Liebe. Denn der Menschensohn ist Liebe. Werdet daher vollkommen, wie der Geist eures Himmelvaters und der Leib eurer Erdenmutter vollkommen sind.

Und liebet euren Himmelvater, wie er euren Geist liebt. Und liebet eure Erdenmutter, wie sie euren Leib liebt. Und liebet eure wahren Geschwister, wie euer Himmelvater und eure Erdenmutter sie lieben. Und dann wird euer Himmelvater euch seinen heiligen Geist geben, und eure Erdenmutter wird euch ihren heiligen Leib geben. Und dann wird die Erde sein wie die Himmel, und das Reich Gottes wird kommen. Denn die Menschenkinder leben im Himmelvater und in der Erdenmutter, und diese leben in ihnen.

Und mit dem Reiche Gottes werden alle Zeiten enden. Denn Liebe ist ewig. Ist der Mensch noch Kind, spricht er wie ein Kind, versteht wie ein Kind, denkt wie ein Kind; doch wird er erwachsen, so setzt er alles Kindische beiseite. Wir erkennen nur Teilchen. Doch werden wir dereinst vor dem Angesichte Gottes sein, so werden wir unser Teilwissen aufgeben, da Er uns lehren wird.

Und heute rede ich zu euch in der lebendigen Sprache des lebendigen Gottes, durch den heiligen Geist unseres Himmelvaters. Noch ist keiner unter euch, der all das, wovon ich zu euch spreche, ganz verstehen kann.

Wer euch die alten Schriften auslegt, der spricht zu euch in einer toten Sprache toter Menschen, durch seinen kranken und sterblichen Leib. Keiner sieht das Licht des Lebens. Der Vater hat mich zu euch gesandt, damit ich das Licht des 22 Lebens vor euch scheinen lasse.

Befolgt daher zuerst nur die Gesetze eurer Erdenmutter, die ich euch dargelegt habe. Wahret euch daher Glaube und Hoffnung und Liebe. Ich sage euch wahrlich, ihr werdet nach keinem Lohne verlangen. Und alle Engel werden vor euer Angesicht treten und euch dienen. Und niemand bewegte sich, und keine Stimme wurde laut. Warum sollten wir heimgehen, wo uns doch niemand lieb hat? Sie sahen vor sich eine leuchtende Welt, auch dann noch, als der Mond sich hinter Wolken verbarg.

Und mit freudigen Gesichtern gingen sie hin, um Gottes Engel zu begegnen. Und der Atem von einigen wurde so stinkend wie der Wind, der aus Eingeweiden entweicht, und andere warfen Speichel aus und erbrachen. Und manche gaben Winde von sich, die stanken wie der Atem der Teufel. Und sie dankten Gott, der ihnen seine Engel zu ihrer Befreiung gesandt hatte. Doch zuletzt verlor sein Vater die Geduld und zahlte den Geldverleihern die Schulden seines Sohnes nicht mehr.

Erbarme dich meiner, denn alle meine Glieder brennen und schmerzen.

ASTM D938 PDF

Szekely, Edmond - Heliand - Evangelium des vollkommenen Lebens (1940)

.

SIGNOS VITALES PEDIATRICOS PDF

Bestellung Evangelium des vollkommenen Lebens

.

KLAJN PRAVOPIS PDF

Modernere Fälschungen und Fehlinterpretationen der Jesus-Überlieferung

.

CPM2A MANUAL PDF

.

Related Articles